Start / Home

Aktuell

Infos über Marderartige


Die Motive

Alphabetische Auswahl
Auswahl nach Tiergruppen

Spezialgebiete

Automarder / Steinmarder
Baummarder
Hermelin
Frettchen
Weitere Marderartige


Kontakt und Bestellung
AGB
Impressum


Bücher

Informationen zum Buch

Informationen zum Buch 'Von Mardern und Menschen'



Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


A. Allgemeines

1. Alle Angebote, Lieferungen und die Vergabe von Nutzungsrechten erfolgen ausschließlich freibleibend und nicht exklusiv zu den nachstehenden Geschäftsbedingungen. Andersartige Nutzungsrechtevereinbarungen müssten gesondert ausgehandelt werden.
2. Abweichende Geschäftsbedingungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung durch die Fotografin. Für den Fall der Übermittlung und ggf. Nutzung elektronisch übermittelter Bilddaten sowie für den Fall der Lieferung und ggf. Nutzung analogen Bildmaterials kommt ein Vertragsverhältnis nur auf der Grundlage dieser AGB zustande, andernfalls darf das Bildmaterial nicht genutzt werden. Geschäftsbedingungen des Bestellers wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
3. Eine Ablehnung der Lieferbedingungen der Fotografin erlangt nur durch Rücksendung des gelieferten Bildmaterials innerhalb von drei Werktage ab Zugang des Bildmaterials beim Bestellers (analoges Material) bzw. Löschung des sog. Low-Resolution-Materials und diesbezügliche schriftliche Bestätigung Gültigkeit.
4. Reklamationen von verdeckten Mängeln sind unverzüglich in schriftlicher Form vorzubringen. Bei Reklamation ist eine Haftung seitens der Fotografin für Kosten oder Schäden ausgeschlossen.
5. Der Besteller hat bei der Bestellung, spätestens jedoch vor der Nutzung der Bilder, Art, Umfang uns Sprachraum der beabsichtigten Nutzung anzugeben. Die Nutzung des Bildmaterials ist erst gestattet, nachdem die Fotografin der geplanten Nutzung und dem mitgeteilten Verwendungszweck zugestimmt hat. Die Weitergabe von digitalem Material ist nur im Rahmen der Ausübung der eingeräumten Nutzungsrechte zulässig. Entsprechen die Angaben des Bestellers nicht der tatsächlichen Nutzungsart, gilt das Nutzungseinverständnis als nicht erteilt und ist die Fotografin von Schadenersatzansprüchen Dritter freigestellt.
Das gelieferte Bildmaterial darf ohne schriftlich Zustimmung der Fotografin nicht verändert oder in irgendeiner Weise bearbeitet werden.
6. Geliefertes Bildmaterial bleibt stets Eigentum der Fotografin.
7. Elektronische Bilddaten sind im Falle des Nichterwerbs von Nutzungsrechten zu löschen. Bei Erwerb von Nutzungsrechten gilt eine Löschungsfrist der Bilddaten von 90 Tagen.
8. Durch Leistungen von Schadenersatz und/oder Vertragsstrafen, erwirbt der Besteller weder Eigentums- noch Nutzungsrechte am Bildmaterial.

B. Honorare

1. Jede Nutzung des Bildmaterials der Fotografin ist honorarpflichtig. Dies gilt auch bei Verwendung eines Bildes oder Bilddetails als Vorlage für Zeichnungen, für Layoutzwecke oder bei Präsentationen.
2. Honorare sind vor der Verwendung zu vereinbaren. Erfolgt keine Honoraranfrage wird automatisch nach den jeweils geltenden Honorarsätzen der Fotografin berechnet.
Im Übrigen gilt für die Berechnung der Honorare die jeweils gültige Fassung der “Bildhonorare der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (MFM) - Übersicht der marktüblichen Vergütungen für Bildnutzungsrechte”. Für Aufnahmen, die mit hohem Zeit- oder Kostenaufwand entstanden sind, wird ein Aufschlag zum Grundhonorar des jeweiligen Verwendungszweckes berechnet. Das Honorar versteht sich zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.
Honorarrechnungen sind innerhalb von zwei Wochen nach Rechnungseingang an die Fotografin zu zahlen.
3. Vereinbarte Honorare gelten stets nur für die einmalige Nutzung. Jede weitere Nutzung ist erneut honorarpflichtig und bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung.
4. Exklusivrechte oder Sperrfristen müssen gesondert vereinbart und honoriert werden.
5. Sobald ein Besteller schriftlich bekundet hat, dass er das gelieferte Bildmaterial ganz oder zum Teil nutzen will, ist die ier-presse.de berechtigt ihm die Nutzung in Rechnung zu stellen. Für den Fall, dass die vorgesehene Verwendung nicht erfolgt, kann ein bereits bezahltes Honorar nicht zurückerstattet werden.

C. Verfügungsbeschränkungen, Haftung, Verwertungs- und Urheberrechte

1. Grundsätzlich wird nur das Nutzungsrecht am fotografischen Urheberrecht übertragen.
2. Eine Entstellung des Bildmaterials zum Beispiel durch Abzeichnen, Abfotografieren, Fotocomposing oder elektronische Bildbearbeitung ist nicht gestattet. Sie bedürfen einer besonderen Vereinbarung.
Verfälschungen in Bild und Wort sowie Verwendungen, die zur Herabwürdigung abgebildeter Personen führen können, sind unzulässig und machen den Verwender schadensersatzpflichtig; der Verwender hat dabei die Fotograing von jeglicher Inanspruchnahme der verletzten Personen und/oder Dritter freizuhalten.
3. Die elektronische Speicherung von Bilddaten oder die Reproduktion von Diapositiven für Archivzwecke des Bestellers sowie die Weitergabe derselben an Dritte ist nicht gestattet. Sonderfälle bedürfen der schriftlichen Genehmigung der Fotografin. Der Besteller ist verpflichtet, der Fotografin Auskunft zu erteilen, ob und in welchem Umfang er Bildmaterial gespeichert hat.

D. Urheberrecht/Belegexemplar

1. Die Fotografin verlangt unter Hinweis auf §13 UrhG ausdrücklich einen Urhebervermerk.
2. Von jeder Veröffentlichung im Druck sind der Fotografin gem. §25 VerlagsG. ein vollständiges Belegexemplar unaufgefordert und kostenlos zuzuschicken.

E. Vertragsstrafe/pauschalierter Schadensersatz

1. Bei unberechtigter Verwendung, Entstellung oder Weitergabe des Bildmaterials wird vorbehaltlich weiterer Schadenersatzansprüche ein Honorar in Höhe von mindestens dem Fünffachen des vereinbarten, üblichen, anhand der gültigen Bildhonorarsätze der MFM zu ermittelnden Nutzungshonorars fällig.
2. Unterbleibt der Urhebervermerk, so besteht Anspruch auf einen Honorarzuschlag von 100 %.

F. Zahlungsbedingungen, Gerichtsstand, Sonstiges

1. Unsere Rechnungen sind stets netto innerhalb 30 Tagen zahlbar.
2. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist für beide Teile ausschließlich Melsungen.
3. Auch bei Lieferungen ins Ausland gilt deutsches Recht als vereinbart.
4. Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB nichtig sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.